(Einfach) Gemüse garen


Dass das Gemüse gut und gesund ist, ist mittlerweile unumstritten. Allerdings, wenn der Alltag kommt und schnell ein Essen auf den Tisch muss, bleiben die leckeren, aber oft recht aufwendigen Gemüse Rezepte, im Schrank. Geht es euch auch so? Im Alltag hat man es gerne einfach! Über die Jahre habe ich einige einfache Methoden gelernt, wie man Gemüse sehr einfach zubereiten kann.

Kartoffeln, Nudeln und Reis mit Gemüse ersetzen. 
Die Kartoffel wird wegen dem hohen Stärke-Gehalt gar nicht wirklich zu Gemüse gezählt. Sie ist lecker und sättigend, aber nicht besonders nahrhaft. Wenn man die Nährstoffdichte vergleicht, liegt Brokkoli auf einer Skala von 100 bei 97 und die Kartoffel bei 35, Vollkorn Getreide 22 und raffiniertes (weißes) Getreide nur bei 2! (Nach Dr. Fuhrman). Es lohnt sich also die Kartoffeln, Nudeln und Reis mit nährstoffreichen Gemüse zu ersetzen.

Die Menge: Da die stärkehaltige Nahrungsmittel sättigender sind als Gemüse, ist eine einfache Regel eins zu zwei hilfreich. Also, eine Portion Kartoffeln wird mit zwei Portionen Gemüse ersetzt um genauso satt zu werden. Man isst also mehr und nährstoffreicher, dabei (für die Figur-bewussten) nimmt man doch ab und fühlt sich gesunder.

Gemüse garen
Vieles Gemüse lässt sich sehr einfach mit den Kartoffeln im selben Topf garen.


1. Wähle einen guten Topf der einen dichten Deckel und einen etwas dickeren Boden hat. Wer AMC hat, hat den besten Topf, aber auch andere gute Töpfe sind durchaus geeignet. Gib etwas Wasser hinein, je nach der Qualität des Topfes. Der AMC Topf braucht kein Wasser, ein nicht so dichter Topf wird mehr brauchen. Es braucht etwas Übung, lohnt sich aber! Das Wasser ist da, um das Gemüse vor dem Anbrennen zu schützen. Wenn der Deckel den Topf nicht dicht verschließt, wird mehr Wasser verdampfen, also brauchst du mehr am Anfang.


2. Schichte dein Gemüse rein, das Gemüse mit der längeren Gahrzeit zuerst und oben drauf das Andere. Zum Beispiel: Kartoffeln -> Blumenkohl -> Brokkoli.


Zum Beispiel: Spargel und Erbsen können nebeneinander garen, weil sie ungefähr die gleiche Gahrzeit haben. Bei Spargel, Erbsen, Bohnen ... nehme ich weniger Wasser und lege etwas Butter dazu.
Jedes Gemüse kann natürlich auch einzeln gekocht werden, nur dass das Mitkochen spart Energie und braucht weniger Töpfe (und wer spült schon gerne unnötig viele Töpfe). Und da das Gemüse nicht im Wasser gekocht wird, erhält jedes seine Farbe und auch den eigenen Geschmack.

3. Deck es zu und heize den Topf auf mittlerer Temperatur auf (Zum Beispiel bei 6 Einheiten wähle 4, bei 9 wähle 6). Wenn der Deckel sich ganz heiß anfühlt, schalte runter auf niedrig. Deck den Deckel nicht auf, damit der Gahrprozess nicht unterbrochen wird. Auch hier braucht es etwas Übung, aber du wirst es schnell raus haben! Ab jetzt startet die Gahrzeit.


Gahrzeiten:
Die Gahrzeiten von Gemüse hängen am meisten vom persönlichen Geschmack ab. Auch die Angaben in Kochbüchern sind sehr unterschiedlich. Da man alle diese Gemüse-Sorten auch roh essen kann, kann man sie nicht unter kochen, da sie ja nicht im Wasser gekocht werden, werden sie auch nicht so schnell zerkocht. Zum Beispiel: Bei Kartoffeln -> Blumenkohl -> Brokkoli kann man die Kartoffeln erst 10 Minuten garen lassen und dann das Gemüse hinzu tun für die nächsten 10 -15 Minuten, so bleibt das Gemüse biss-fest. Einfach ausprobieren was einem schmeckt.
Spinat - 3 Minuten
Erbsen - 7 Minuten
Grüner Spargel - 7 Minuten
Brokkoli - 15 Minuten
Blumenkohl - 18 Minuten
Grüne Bohnen - 12 Minuten
Zucchini - 12 Minuten


4. Genießen. Blumenkohl und Brokkoli passt gut zu Kartoffeln und schmeckt auch lecker mit jeglicher Soße, die man zu Kartoffeln reichen würde. Grüne Bohnen passen gut zu Nudeln, und sie schmecken lecker mit Tomatensoßen. Zucchini sind eine leckere Ergänzung zu Reis-Gerichten, besonders wenn man sie mit Tomaten und etwas Käse oder Fisch bereichert. Erbsen und Spargel machen die Bratkartoffeln zu einem Gourmet! Probiere es aus, und finde deine Lieblingskombination.

 *~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...