Leckere Jogurt Speise


Nachdem ich gerade gezeigt habe, wie ich die Jogurt Becher als Pflanzgefäß benutze, fragst du dich vielleicht, wie wir sooo viel Jogurt essen. Und ja, wir lieben Jogurt und machen daraus eine leckere Jogurt-Speise, die man genau so gut auch aus Quark machen könnte. Wir genießen die Jogurt-Speise gerne zum Frühstück, oder auch als eine kleine Mahlzeit zwischendurch. Und hier ist wie ich sie mache:


Samen
Zuerst bereite ich die Samen vor, Leinsamen, Hanfsamen und Chiasamen eignen sich gut. Die Leinsamen und Chiasamen zerquetsche ich im Flocino Handflocker. Das erhöht die Verfügbarkeit der Nährstoffe, und hilft auch den Jogurt geschmeidiger zu machen. Diese Samenarten wirken wie ein natürliches Verdickungsmittel. Zudem sind die Samen sehr gesund, hier ist was Wikipedia über diese Samen sagt:
  • Leinsamen haben je nach Sorte eine braune oder gelbe Schale, schmecken leicht nussig und enthalten etwa 40 % Fett (Leinöl). Die mehrfach ungesättigte Omega-3-Fettsäure Alpha-Linolensäure hat daran einen Anteil von etwa 50 %, das ist eine der höchsten Konzentrationen von Omega-3-Fettsäuren aller bekannten Pflanzenöle. Weitere wichtige Inhaltsstoffe sind Schleimstoffe, Linamarin, Eiweiß, Lecithin; ferner Sterine, die Vitamine B1, B2, B6 und E sowie Nicotin-, Fol- und Pantothensäure.
  • „Hanfsamen“ oder „Hanfnüsse“ enthalten 28 bis 35 % Fett, 30 bis 35 % Kohlenhydrate, 20 bis 24 % Proteine und neben Vitamin E, Kalzium, Magnesium, Kalium und Eisen besonders hohe Anteile an Vitamin B, speziell Vitamin B1 und Vitamin B2. Die Proteine bestehen hauptsächlich aus dem Globulin Edestin, welches sehr leicht verdaulich ist. Die Samen enthalten darüber hinaus alle acht für den menschlichen Körper essentiellen Aminosäuren.
  • Chiasamen enthalten bis zu 38 % Chiaöl, 18 bis 23 % hochwertiges Protein und Vitamine (Vitamin A, Niacin, Thiamin, Riboflavin), Mineralien (Kalzium, Phosphor, Kalium, Zink und Kupfer), sowie Antioxidantien.


Jogurt oder Quark
Jetzt kommt der Jogurt drauf, ich benutze den natürlichen Jogurt ohne Zusatzstoffe! Die Verdickungsmittel brauche ich ja nicht, denn das übernehmen die Samen, und Zucker ist sowieso nicht gut. In Deutschland allerdings würde ich auch Quark benutzen, oder Jogurt und Quark, je nach Geschmack. Je länger man die Mischung ziehen lässt, um so dicker wird sie. Also aufpassen und es nicht zu lange im Voraus zubereiten!


Beeren oder Früchte
Nachdem der Jogurt/Quark mit den Samen gut gemischt ist, kommen noch Beeren oder klein geschnittene Früchte drauf. Himbeeren und Blaubeeren (die können auch gefroren sein), oder im Sommer frische Erdbeeren, oder Orangen mit Weintrauben - oder was auch immer einem schmeckt. 

Honig
Zum süßen nehme ich gerne flüssigen Honig, es ist natürlich und auch wieder sehr gesund. Da wir so gut wie keinen Zucker essen, sind wir natürlich auch an weniger süße gewohnt, etwas woran es sich lohnt zu arbeiten.

Genieße
Mit all diesen guten Zutaten ist so eine Jogurt- oder Quark-Speise sehr gesund und ausgesprochen lecker noch dazu. Guten Appetit!

*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...