Was uns wirklich nährt - die Dokumentation



"Was uns wirklich nährt" ist eine sehenswerte RBB Dokumentation. ARD sagt zum Video:

"Hauptsache satt werden!" - Über Generationen bestimmte dieser Leitsatz, was auf den Tisch deutscher Familien kam und von ihnen gegessen wurde. Heute weiß man aber, dass Hippokrates, der berühmte Arzt des Altertums, mit seiner Forderung, das Essen Medizin sein sollte, recht hatte.

Diese Doku zeigt an mehrfachen Beispielen wie einfache, gesunde Ernährung für die Betroffenen Medizin ist. Dieses Thema fasziniert und beschäftigt mich schon seit Langem, und ich war sehr froh auch in Deutsch ein so klares Video zu sehen. Der Film ist absolut sehenswert und ich würde jedem wärmstes empfehlen, sich die Zeit dafür zu nehmen. Dabei möchte ich drei Sachen hervorheben.

1. Gemüse und Obst. Man kann gar nicht genug betonen, wie viele Nährstoffe Gott der Schöpfer in Gemüse und Obst rein gelegt hat. Nahrungsergänzungsmittel können das niemals nachmachen. Wissenschaftler wissen eigentlich noch gar nicht, was alles in so einem Gemüse enthalten ist und zur Gesundheit beiträgt. Tatsache ist, und das zeigt der Film auch sehr schön, dass bei viel Gemüse und Obst auch schwere Krankheiten wie Krebs zurück gehen. Dabei ist das Entsaften besonders geeignet, da man in Saftform viel mehr Gemüse zu sich nehmen kann, als wenn man das alles kauen müsste. Aber auch zu den Mahlzeiten lohnt es sich mehr Gemüse zu machen. Dazu habe ich hier einige Rezepte.

2. Fleisch. Der Film unterstützt ganz klar Vegetarismus mit der eindeutigen und richtigen Begründung, dass das Fleisch die Omega 3 und Omega 6 Fettsäuren aus dem Gleichgewicht bringt. Die Dokumentation sagt aber auch warum das so ist. Tiere, die nicht mit Gras gefüttert werden, haben ein gestörtes Omega 3 zu 6 Verhältnis. Wusstest du, dass Gott ausdrücklich gesagt hat, dass Tiere Gras fressen sollen? Wir lesen:

Gott sagte: "... Allen Landtieren, allen Vögeln und allen Lebewesen, die auf dem Boden kriechen, gebe ich Gras und Blätter zur Nahrung." So geschah es. (1. Mose 1, 30)
Fleisch von Tieren, die nach Gottes Anweisung gefüttert werden, ist völlig OK zur Nahrung, nur leider gibt es das kaum. Hier in Kanada bestelle ich das 'Grass FED and Grass FINISHED' Fleisch von Bauern, die darauf acht geben. Denn selbst wenn der Bauer seine Tiere weiden lässt, so mastet er sie meist am Ende doch noch mit Getreide oder Mais. Dabei spielt es keine Rolle ob das Getreide aus organischem Anbau kommt oder nicht, das Omega 3 zu 6 Verhältnis wird gestört. Im Klartext heißt es, dass alles Fleisch und Wurst im Supermarkt ungesund ist und gemieden werden sollte, es sei denn man findet Fleisch von Artgerechter (nach Gottes Anordnung) Tierhaltung.

3. Die Öl-Eiweiß-Kost. Im Video wird das 3e-Zentrum erwähnt, das die Öl-Eiweiß-Kost nach Dr. Budwig anwendet. Auch diese Kost hat weitgehend mit dem schon erwähnten Omega 3 zu tun. Mehr dazu gibt es hier: www.oel-eiweiss-kost.de. Wir essen diese leckere Öl-Eiweiß-Kost regelmäßig zum Frühstück.


Und nun, wenn du die Zutaten hast, mach dir doch die leckere Öl-Eiweiß-Kost und dann schaue dir den Film an. Vorsicht, es könnte dein Leben verändern (und ich hoffe es tut)!

*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...